Kunst- und Kulturprojekte

KUNSTWERK DES MONATS

Kunstwerk des Monats
Das „Kunstwerk des Monats“ schafft einen Raum der Begegnung an der Schnittstelle zwischen Kunst und Religion, es will Künstler, Kulturschaffende und Kunstinteressierte vernetzen und Menschen über zeitgenössische Kunst miteinander ins Gespräch bringen. Seit Januar 2011 wird immer am zweiten Mittwoch eines Monats im Rahmen eines kleinen Empfangs im evangelischen Gemeindehaus in Berg ein Künstler mit einem ausgewählten Werk vorgestellt.

Wein und Brot sowie ein literarischer, philosophischer oder auch theologischer Text begleiten das Kunstwerk am Abend der Präsentation. Das „Kunstwerk des Monats“ wird von Katja Sebald kuratiert, es ist ein Kooperationsprojekt der Evangelischen Kirchengemeinde Berg mit dem Kulturverein Berg und wird von der Gemeinde Berg gefördert.

Termine im zweiten Halbjahr 2018: 

11.07. Doppelkunstwerk mit Marlies Beth aus Berg und Julius Wurst aus Pöcking
12.09. Noah Cohen aus Dießen
10.10. Christoph Möller aus Dießen
14.11. Elke Link aus Berg
12.12. Ruth Mairgünther aus München

jeweils um 19:30h im Katharina-von-Bora-Haus
Fischackerweg 10 in 82335 Berg

POPUPKUNST IM MARSTALL

PopUpKunst im Marstall

Die Veranstaltung „PopUpKunst im Marstall“ vom 13. bis 16. Oktober 2016 war ein überwältigender Erfolg: Die minimalistischen Holzskulpturen von Gerd Jäger bekamen im ehemaligen Marstallgebäude von Schloss Berg einen großen Auftritt. Innerhalb von nur vier Tagen wurden mehr als siebzig Skulpturen verkauft, weitere zwölf wurden in einem furiosen Finale versteigert. Vom Erlös gingen 1300 Euro an den Bund Naturschutz e.V. als zweckgebundene Spende für Flächenankauf im Landkreis Starnberg. Schon am Vernissagenabend fanden fast die Hälfte der insgesamt neunzig Exponate einen Käufer.

Selbst nach der ausverkauften Lesung von Jürgen Tonkel mit musikalischer Begleitung von Schorsch Hampel am Freitagabend wurde noch Kunst gekauft, ebenso an den insgesamt drei Ausstellungstagen. Bilder von den vier Tagen finden Sie auf der Website von Yearning Communications.

Vom 17. – 19.02.2017 bespielten die Herrschinger Künstler aus dem Einbauschrank das Treppenhaus sowie Gesinderäume des Berger Marstall. Bilder und Berichte finden Sie im Blog.

Vom 23.11. – 26.11.2018 trafen sich Sabine Zimmermann, Hans Panschar und die Silverfish Surfers zu vier Tagen Sturm und Gesang im Saal des Marstall. Sehr schöne Eindrücke von den Tagen finden sich ebenfalls im PopUpKunst-Blog.

„PopUpKunst im Marstall“ ist ein Kooperationsprojekt von Yearning Communications und Katja Sebald

Berger Marstall am See
Mühlgasse 7 in 82335 Berg

Die nächste PopUpKunst-Veranstaltung ist bereits in Planung. Der Termin ist am 25. – 28.11.2018 in den Räumen von Yearning Communications. Alle weiteren Infos in Kürze.

Die Oskar Maria Graf-Tage 2017

„Das Bier ist gut hier!“

Oskar Maria Graf (1894-1967) kehrt heim nach Berg

Sein Dorf war für ihn eine Welt, und die ganze Welt war sein Dorf. Obwohl sich Oskar Maria Graf „Provinzschriftsteller“ nannte, ist er heute der einzige bayerische Dichter von Weltrang. Nachdem er 1933 den Nazis sein heroisches „Verbrennt mich!“ entgegengeschleudert hatte, konnte Oskar Maria Graf, der auch im Exil über nichts mehr schrieb als über sein Heimatdorf, dieses ein Vierteljahrhundert lang nicht mehr betreten. Sein in Brünn und New York entstandenes Hauptwerk „Das Leben meiner Mutter“ ist sowohl Weltliteratur als auch ein scharf gezeichnetes Portrait der Provinzgemeinde Berg.

Die Oskar Maria Graf-Festtage 2017, initiiert von Katja Sebald und Dr. Andreas Ammer, haben den Dichter zu seinem 50. Todestag aus der großen Welt in sein Heimatdorf zurückgeholt. Drei Wochen lang im Juni und Juli 2017 konnten über 2.000 Besucher in Ausstellungen, Lesungen, Konzerten und Filmbeiträgen dem nicht immer einfachen Verhältnis von Oskar und Berg nachgehen.

Die Veranstaltungen mit Gerd Anthoff, Josef Brustmann, der Hochzeitskapelle, Wowo Habdank, Friedrich Ani, Judith Huber und vielen, vielen anderen wurden konzipiert, realisiert, organisiert und umgesetzt von Katja Sebald, Andreas Ammer, Elke Link und Jörn Kachelriess mit Unterstützung der Gemeinde Berg.

Detailliertere Infos zu und Bilder von allen Veranstaltungen findet man unter www.omg-berg.de